Wird morgen fertig:

Berliner Pannen-Flughafen

Satire Magazin: BER Berliner Pannenflughafen Baustelle. BER-Manager unter Korruptionsverdacht.

Eine aktuelle Aufnahme von der Baustelle des Berliner Pannen-Flughafens. Der Bau schreitet zügig voran. Fotomontage: Zapfenstreich

Empfehlen:

17.08.2015

Berlin – Die Pannen-Serie beim Berliner Flughafen BER geht weiter. Ein Zauberer hilft jetzt.

► Erst verzögert sich die Fertigstellung des Flughafens um ein paar Jahrzehnte.

► Dann kündigt Hartmut Mehdorn seinen Posten als BER-Chef.

► Und jetzt geraten mehrere BER-Manager unter Betrugsverdacht.

Aber die Bauarbeiten schreiten trotzdem voran. „Und morgen ist der Flughafen fertig“ – bestätigt BER-Aufsichtsratschef Michael Müller.

Um das Ende der Berliner Baustelle schneller herbeizuführen – holt Müller einen Zauberer. Er engagiert David Copperfield.

Berliner Flughafen fertig: Michael Müller* engagiert den Zauberer David Copperfield. Der zaubert den Berliner Flughafen fertig. Fotomontage: Zapfenstreich. *Berlins Regierender Bürgermeister, Aufsichtsratsvorsitzender von BER und Vize-Chef Zuhause.

Michael Müller (rechts)* engagiert den Zauberer David Copperfield (links). Der soll den Berliner Flughafen herbeizaubern. Fotomontage: Zapfenstreich. *Berlins Regierender Bürgermeister, Aufsichtsratsvorsitzender von BER und Vize-Chef Zuhause.

Copperfield soll den fertigen Flughafen herbeizaubern und die korrupten BER-Manager soll er in den Knast zaubern. Keine einfache Aufgabe. Er holt normalerweise Kaninchen aus dem Hut, zersägt Jungfrauen und zaubert seine Einnahmen – auf ein Schweizer Konto.

So soll das Ganze ablaufen: Copperfield holt einfach seinen Zauberstab heraus, sagt „aberakadabera“ – und schon ist der Flughafen fertig. Und wenn er es doch nicht schafft, dann reden wir in 100 Jahren weiter. Oder Müller engagiert einen Flaschengeist…..

Empfehlen:

Kommentar schreiben

1 Kommentar an "

Wird morgen fertig:

Berliner Pannen-Flughafen

"

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Update: Jetzt gibt es den Beitrag als neuen Artikel auf meiner neuen Satire-Seite Zapfenstreich Online. […]

wpDiscuz